Ihr Kulmbacher
 




 

thüringischer herbst
(deutsch/englisch)

 

 

sömmerda. (1)
sommer: da!

sömmerdort.
sommer: dort!

sömmerfort
.sommer: fort!

(1) thür. kleinstadt nördlich von erfurt
thüringias autumn

sümmerhere.
summer: here!

sümmerthere.
summer: there!

sümmeraway.
summer: away!

(thomas seubold)


Herbst des Lebens                                                                      

Ist auch der Gipfel mit Schnee bedeckt
im Tal ist Sommer  es grünt und blüht
sind manche Träume vom Wind verweht
die Sehnsucht bleibt und das Herz es glüht

So wie Windmühlen trotzt du den Wind
bei Sturm und Kälte stehst deinen Mann
die zweite Jugend gibt dir die Kraft
mit Liebe und Lust packst alles an

Sind auch am Weinstock die Reben leer
der Wein war früher lieblich und gut
er hatte Reife und goldenen Glanz
die Korken knallten vor Übermut

Wie ein altes Haus im Heimatgrund
so stehst du da, bist stolz und schön
auch hast das Herz am richtigen Fleck
man wird dich lieben und gut versteh´n

Mit dem Herbst des Lebens, kommt die schönste Zeit
die Seele freut sich auf die Gemütlichkeit
weit hinter dir lässt du Stress und auch die Hast
mit Humor trägst dann die große Lebenslast

Mit dem Herbst des Lebens, kommt die ruhige Zeit
die Jahre schenken dir die Zufriedenheit
dein Herz sucht Frieden und es will glücklich sein
zu jeder Stunde lacht dir der Sonnenschein

Norbert Maisel


Schlaf im Spätherbst und auch sonst

Das Wetter ist traurig,
es weint dicke Tränen.
Kommt Schauer von schaurig?
Und dann folgt das Gähnen:
Es lädt ein zum Schlafen,
zum Kuscheln und Dösen,
zum Zählen von Schafen,
kann kein Traum dich erlösen.

Du mummelst dich ein
auf dem Sofa, dem schönen,
liest ein Buch und trinkst Wein,
musst dich etwas verwöhnen.
Die Gedanken - sie kreisen
im Kreise herum,
die lauten und leisen,
und manche sind dumm.

Du denkst vor dich hin:
‘Wie wär‘ Winterschlaf?
Das macht sicher Sinn!‘
Dann entschlummerst du brav.

Endlich im Frühling - fröhlich erwacht,
wundert‘s dich redlich und schier:
Was hat der Winterschlaf mit dir gemacht?
Was machst du denn eigentlich hier?

Eine Stund‘ ist vergangen,
hat dir freundlichst beschert
(bist noch etwas befangen):
Kurzschlaf: so richtig was wert!

Evi Weier