Ihr Kulmbacher
 

Automatisch   

          Iech hob viel Geld und a gruß Auto,
und schau gut aus, bin sympathisch,
          oba a Madla, dess mooch miech halt net,
wieso gieht dess net automatisch.

          Bo uns am Land is Sunntoogs Tanz,
manchmol giehts zu bürokratisch,
          bluß iech griech goa ka Tanzpartnerin,
wieso gieht dess net automatisch.

          Auf da Ärbat, doo blooch iech miech oo,
vohalt miech ruhich, diplomatisch,
          kumm net voawärts und steich niemols auf,
wieso gieht dess net automatisch.

          Alla heian und ham viel Kinna,
iech hock allans, dess is dramatisch,
          ka Madla will miech su gleich heian, 
wieso gieht dess net automatisch.

          Foha mei Auto stockvoll oo ann Baam,
'dea Unfoll is seha traumatisch,
          gibt’s net Autos, die selba lenkn,
wieso gieht dess net automatisch.

           Iech mach Musik mit recht viel Herzblut,
manchmol spiel iech akrobatisch,
          duch imma sän doo a poa Fehla,
wieso gieht dess net automatisch.

           Iech iß net viel, duch werd iech fetta,
dess Essn duft aromatisch,
          gern nehmat iech a poa Kilo ob,
wieso gieht dess net automatisch.

       Norbert Maisel

 

 

        Hier kocht der Chef persönlich     

         Ob heimisch oder mit fremden Speisen,
        der Koch kocht immer mit sicherer Hand,
        er wird uns seine Kochkunst beweisen,
        als käme es aus dem Schlaraffenland.

        Mit großer Show und auf rotem Teppich,
        so wird das Kunstwerk huldvoll serviert,
           denn selbst ein Nörgler gibt Lob und freut sich,
        und ruft ein Hoch aus und applaudiert.

           Mit leichter Hand wie ein Allround Genie,
        denkt er sich seine Rezepte aus,
        er kreiert Menüs mit viel Fantasie,
        die Ideen gehen ihm niemals aus.

         Legt er den Löffel einmal aus der Hand,
        sagt er dem Herrgott leise in sein Ohr,
        koch du jetzt ich gehe in Ruhestand,
        darauf singt mit Inbrunst der Engelchor:

               Hier kocht der Chef persönlich,
              exklusiv und außergewöhnlich,
              alles was das Herz begehrt,
              nur vom Feinsten, das jeden betört.

        Norbert Maisel

A elektrische Noochricht
    

    Su alla poa Sekundn,
    klinglts in da Rundn,
   dess Handy bimmlt orch laut,
   daß jeda bluß su schaut.
   

    A elektrische Noochricht,
    die nimmt do ka Rücksicht,
    die macht werklich vo nix Stop,
    dess beste ma schalts ob.

    Beim Computer is grood su,
   zwoa hot dei Oha sei Ruh,
   duch E-Mails, die flieng ins Haus,
    und fülln Dateien aus.

    Ma konn die Flut net stopn,
    die Briefla donn foppn,
    auf dess Handy tut mas leeng,
    dann konn ma widda spreeng.


    Su alla poa Sekundn, klinglts ............. 

      Norbert Maisel




Verliebt in mein schönes Oberfranken

Ich hab´ schon die ganze Welt bereist,
   von der Südsee bis zum Nordpol,
doch mein Herz hab´ ich erst jetzt  verlor´n,
   nur in Oberfranken fühlt es sich wohl.

Hab´ die Frauen dieser Welt geseh´n,
   ab heut´ weiß ich es ganz genau,
   Rosen blühen in der Heimat schön,
   nur dort findest du deine Frau.

Oft hab´ ich an fremden Tisch gespeist,
   wo mein Magen oftmals sehr litt,
   denn zu Haus´ hab´ ich die Sorgen nicht,
   ich esse gerne mit Appetit.

Bin ich alt und leg mich dann zur Ruh´,
   der Herrgott bittet mich herein,
   sag´ ich ihm, gewähr´ mir einen Wunsch,
   möcht´ in Oberfranken begraben sein.

Verliebt in mein schönes Oberfranken,
   es war Liebe auf den ersten Blick,
   Heimat dir bleibe ich immer treu,
   du bist für mich mein größtes Glück.

Keine Stunde lass ich dich allein,
   nur bei dir lacht der Sonnenschein.

 

Norbert Maisel